Sicherheit

Sicherheit im Umgang mit Fackeln

Wo mit brennbaren Flüssigkeiten und offenem Feuer hantiert wird, besteht ein gewisses Sicherheitsrisiko – das sollte jeder bedenken, der sich für die Anschaffung von Gartenfackeln für Terrasse oder Garten entscheidet. Andererseits sind hochwertige Fackeln so konstruiert, dass man bei Beachtung einiger Grundregeln nicht auf die beliebte romantische Beleuchtung im Freien verzichten muss.

A und O – der sichere Standort

Vor dem Kauf der hochwertigen Edelstahl Gartenfackeln sollten Sie genau überlegen, wo die Beleuchtung später platziert werden soll. Am einfachsten lassen sich Fackeln mit einem langen Spieß in Beeten oder auf Rasenflächen befestigen. Werden sie tief ins Erdreich gedrückt, stehen sie sicher. Der Standort muss selbstverständlich so gewählt sein, dass die Flamme weit genug von brennbaren Materialien, Bäumen und Pflanzen entfernt ist. Berücksichtigen Sie, dass sich die Verhältnisse bei Wind ändern könnten. Fackeln, die in einen schweren Metallfuß gesteckt werden, sind für ebene Terrassenböden besonders geeignet, weil sie hier nicht kippeln.

Besondere Vorsicht, wenn Kinder in der Nähe sind

Es leuchtet jedem Erwachsenen ein, dass Kinder nicht an die brennenden Fackeln gelangen dürfen. Die meisten Kinderunfälle mit Fackeln werden aber durch Verschlucken von Lampenöl verursacht. Das farbige Öl übt auf kleine Kinder eine starke Anziehungskraft aus. In diesem Fall sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden, da das Lampenöl die Gesundheit ernsthaft gefährden kann. Sicherheitsverschlüsse, die nur mit bestimmten Schlüsseln betätigt werden können, verhindern derartige Unfälle,

Damit das fröhliche Fest kein böses Ende nimmt
An lauen Sommerabenden sorgen tausende Gartenfackeln für ein stimmungsvolles Ambiente. Damit die gute Laune bis zum Schuss erhalten bleibt, dürfen die Fackeln nur unter Aufsicht betrieben werden. Planen Sie beim Aufstellen der Fackeln genügend große Sicherheitsabstände ein, weil die Aufmerksamkeit nach dem Genuss von Alkohol sinkt. Schaden kann es nicht, wenn Sie für den Fall der Fälle einen Feuerlöscher oder eine Decke zum Ersticken von Flammen bereithalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>